Buchrezension: Red Riding Huntress – Dämmerwald

Ein offenes Buch liegt inmitten einer Wiese. Das Buch liegt auf dem Gras und ist von leuchtenden, bunten Lichtpunkten umgeben, die wie Glühwürmchen oder magische Funken wirken. Die Szene ist in violette und blaue Töne getaucht, was eine traumhafte und mystische Atmosphäre erzeugt. Einige Seiten des Buches sind umgeblättert und es scheint, als ob die leuchtenden Punkte direkt aus den Seiten aufsteigen. Im Hintergrund sind undeutlich Gräser und Blumen zu erkennen.

„Red Riding Huntress – Dämmerwald“ ist eine etwas andere Erzählung der Rotkäppchen und der Wolf Geschichte. Am 02.11.2023 erschieb im BoD – Books on Demand Verlag das Buch von Sabine Schulter und Regina Meissner.

Inhaltsverzeichnis

Das Bild zeigt das Cover eines Buches mit dem Titel "Red Riding Huntress". Im oberen Teil des Covers sind die Namen der Autoren "Regina Meißner" und "Sabine Schulter" zu sehen. Das Cover ist farbenfroh gestaltet mit einem Wald im Hintergrund und einer Person in einem roten Umhang, die von hinten zu sehen ist. Die Person scheint eine weibliche Figur zu sein, die eine dunkle Rüstung trägt und einen Bogen in der Hand hält. Unterhalb der Figur ist der Titel des Buches in großen, goldenen Buchstaben zu sehen, wobei das "X" in "Red" durch eine Armbrust ersetzt wird. Im unteren Bereich des Covers steht "Dämmerwald-Saga". Das Buch steht auf einer Oberfläche mit Holzoptik, und im Hintergrund sind unscharf Bücherregale und Blumen zu erkennen.

Klappentext: Red Riding Huntress – Dämmerwald

»Ich war es gewohnt, gegen Monster zu kämpfen, aber auf so etwas war ich nicht vorbereitet … « Zinnja ist die bekannteste Monsterjägerin des Landes und berühmt für ihre schnelle und zuverlässige Arbeit. Ungewöhnliche Vorkommnisse und dunkle Kreaturen stehen bei ihr auf der Tagesordnung. Doch dann sucht der rätselhafte Diaz sie auf. Der Gestaltwandler bittet sie um Hilfe im Kampf gegen eine Hexe, das wildeste und unberechenbarste Wesen der Welt. Zinnja lässt sich auf den Auftrag des Wolfes ein, nicht wissend, dass er ihr gesamtes Leben verändern wird.

Meine Meinung: Red Riding Huntress – Dämmerwald

Red riding Hood war mal wieder seit langem ein richtig gutes Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte. 

Begeistert von den Charakteren und der Geschichte war es für mich kaum möglich, an etwas anderes zu denken.  

Hier wurde das Märchen Rotkäppchen umgedreht. Das Rotkäppchen Zinnja mit ihrem roten Umhang und bewaffnet mit einer Armbrust Jagd Monster. An ihrer Seite: ihr Auftraggeber. Ein Gestaltwandler.

Zwei Charaktere, die unabhängig voneinander agieren konnten und unfassbar viel Verständnis sich gegenseitig erbrachten und immer wieder Mut zu sprachen. Zwei Charaktere, die mir einfach konstant ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnten, weil ihre neckende Art und wachsende Zuneigung zueinander einfach dazu verleitete. Außerdem war die ungewöhnliche Konstellation von Wolf und Jägerin und die wölfischen Eigenarten der Kommunikation und des Verhalten unfassbar witzig.

Aber nicht nur ihre Liebesgeschichte war wirklich schön zu lesen, sondern auch ihr gemeinsamer Auftrag. Ein Auftrag, der ihnen nicht nur einen Stein in den Weg legte. Sie stolperten von einer Herausforderung in die nächste. Und das, ohne dass es einem als Leser*in zu viel wurde. 

Und selten hat mich ein Ende so überrascht. Oft wissen wir in einem Buch schon, wie das Ende aussehen soll und dass am Ende immer alles gut wird. Umso dankbarer bin ich jedem Autor und jeder Autorin, wenn ich mit dem Ende eines Buches überrascht werde. Wenn etwas passiert, womit ich nicht gerechnet hätte.

Schön war es jedoch nicht nur, die Entwicklung der Beziehung der beiden zuzusehen, sondern auch die Entwicklung der beiden unabhängig voneinander. Denn auch der Wolf Diaz verändert sich und seine Sichtweise auf der Reise. Denn er bewunderte Zinnjas Haltung, die Welt besser machen zu wollen und andere zu beschützen, die ihren Schutz wollten. 

Außerdem wurde das Buch wieder in meiner Lieblings-Erzählweise geschrieben. Die Kapitel wechselten sich dabei ab. Abwechselnd war am Kapitelanfang ein Pfeil oder ein Wolf abgebildet. Je nachdem, ob das Kapitel aus Diaz oder Zinnjas Sichtweise verfasst wurde. So konnte man den Aufbau der Beziehung und der Entwicklung der Gefühle zueinander viel besser verfolgen.

Alles rund um Bücher von mir

Bleibe auf dem Laufenden

Werde monatlich über neue Beiträge informiert!

Neuste Beiträge

  • Buchrezension: A Curse of Dusk and Dawn
    „A Curse of Dusk an Dawn“ von Anna-Sophie Caspar ist ein Young Adult Fantasybuch über Geißter, Dämonen und eine herausragende Football-Mannschaft. Das Buch erschien am 06.10.2022 im Carlsen Verlag. Klappentext: A Curse of Dusk and Dawn **Das sind doch alles nur Legenden … oder?** In Hollys Leben läuft es gerade … Weiterlesen: Buchrezension: A Curse of Dusk and Dawn
  • Buchrezension: Beyond the Game
    „Beyond the Game“ von Carina Zacharias ist eine romantische YA-Dystopie über künstliche Intelligenz, das erste Mal Verliebt-Sein und Gaming. Das Buch erschien am 01.04.2024 im Lübbe Verlag. Klappentext: Beyond the Game Die 17-jährige Nora liebt Videospiele und kann mit Computern besser umgehen als mit Menschen. Gerade kann sie sich auf … Weiterlesen: Buchrezension: Beyond the Game
  • Buchrezension: King of Battle and Blood
    „King of Battle and Blood“ ist der erste Band einer Trilogie rund um den Vampir Adrian und Isolde. Er erschien am 23.05.2023 im Lyx Verlag von der Autorin Scarlett St. Clair. Klappentext: King of Battle and Blood Sie soll ihn hassen, hintergehen, töten – und sich auf keinen Fall in … Weiterlesen: Buchrezension: King of Battle and Blood
  • Buchrezension: Die Tränenkönigin
    „Die Tränenkönigin“ ist der erste Band einer Dilogie von Jay Lanich. Dewr Auftakt der Tränen-Dilogie am 15.09.2023. Herausgegeben von Bookapi Verlag e.K. im Nova Md. Klappentext: Die Tränenkönigin Ich liebe den Regen, denn er macht deine Tränen unsichtbar.Manchmal ist der Tod nicht nur das Ende eines geliebten Herzens, sondern besiegelt … Weiterlesen: Buchrezension: Die Tränenkönigin
  • Rezensionsexemplar: Finsteres Erwachen:Absolution
    „Finsteres Erwachen: Absolution“ von S. Bradtke erschien am 20.04.2023. Ein Buch im Bereich Dark Fantasy und Screenreader unterstützt. Klappentext: Finsteres Erwachen: Absolution Vergebung existiert nicht!Verzeihen ist ein Zeichen von Schwäche!Jeder Ungehorsam fordert seine Konsequenzen!Wer Gnade gewährt, stellt sein eigenes Urteil in Frage!Diese Maximen musste Syndra schon zu ihren Lebzeiten ertragen. … Weiterlesen: Rezensionsexemplar: Finsteres Erwachen:Absolution

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert