Buchrezension: Stoneheart – Geraubte Flamme

Ein offenes Buch liegt inmitten einer Wiese. Das Buch liegt auf dem Gras und ist von leuchtenden, bunten Lichtpunkten umgeben, die wie Glühwürmchen oder magische Funken wirken. Die Szene ist in violette und blaue Töne getaucht, was eine traumhafte und mystische Atmosphäre erzeugt. Einige Seiten des Buches sind umgeblättert und es scheint, als ob die leuchtenden Punkte direkt aus den Seiten aufsteigen. Im Hintergrund sind undeutlich Gräser und Blumen zu erkennen.

„Stoneheart – geraubte Flamme“ ist der erste Band der Stoneheart-Serie und erschien am 30.06.2020 von Asuka Lionera im Carlsen Verlag.

Inhaltsverzeichnis

Klappentext: Stoneheart – Geraubte Flamme

Ein Herz aus Stein und Glut

Ezlain lebt in einer Welt, in der Männer das Sagen haben. Doch das hält sie nicht davon ab, gegen alle Regeln aufzubegehren. Als Strafe für ihren Ungehorsam soll sie den einzigen Menschen verlieren, der ihr jemals nahestand – ihre Sklavin Cressa. Um dem zu entgehen, beschließen die zwei Frauen ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Als Männer getarnt heuern sie auf einem Schiff an und fliehen vor den Zwängen ihrer alten Heimat. Doch das Meer trennt die beiden und trägt Ezlain an den einsamen Strand einer geheimnisvollen Insel. Hier begegnet sie einem Fremden, der ebenso rätselhaft ist, wie sie sich ihr ganzes Leben lang gefühlt hat … 

Meine Meinung: Stoneheart – Geraubte Flamme

Dieses Buch war wirklich ein reiner Glücksgriff. Denn weder der Titel noch der Klappentext hätten mich dazu gebracht, dieses Buch zu lesen. Es wirkt letztendlich wie ein Roman. Und Romane ohne Fantasy-Anteil sind nicht die Bücher, die ich persönlich bevorzuge. Aber „TIK TOK made me buy it“

Doch was soll ich sagen? Dieses Buch hat mich vom ersten Satz an total gefesselt. Die Flucht von Ezlain und Cressa war einfach super spannend. Außerdem fiel es wirklich leicht, mit der Ezlain mitzufühlen und ihre Sichtweisen zu verstehen. Doch schnell merkte ich, dass an diesem Buch doch noch viel mehr war. Denn spätestens der Kampf von Drayce und Ezlain zwischen der ehemaligen Schiffscrew und die Flucht aus der Höhle ließen mein Drachenherz höher schlagen. Die Verwandlung von Drayce erinnert mich an die Bücher Firelight. Eine Buchreihe, in der sich ebenfalls Menschen in Drachengestalten verwandeln konnten.

Die Liebesgeschichte zwischen Drayce und Ezlain ist unfassbar fesselnd. Das Ganze wird nur noch intensiver gestaltet, indem das Buch aus der Perspektive von beiden geschrieben ist. Und dass an dieser Stelle noch die Ich-Perspektive verwendet worden ist, sorgte dafür, dass man sich noch stärker in die Charaktere und ihre Gefühle füreinander hineinversetzen konnte. Vor allem konnte man die Entwicklung der Gefühle von beiden Seiten sehr deutlich miterleben.

Außerdem fieberte man jeden Satz über bei der Suche nach Cressa mit, während die Spannung zwischen den beiden Protagonisten immer hitziger wurde und man hier nur jeden Moment auf eine Explosion der Gefühle wartete.

Vor allem war es seit langem ein Buch, dessen Ende ich nicht erwartet habe. Der Fokus lag so stark auf dem Aufbau der Beziehung zwischen Drayce und Ezlain und der Suche nach Cressa, dass ich vom Ende komplett überrascht war.

Bei etwas mehr als 300 Seiten ist das Buch wirklich kein „dicker Schinken“ und lässt sich daher super angenehm lesen. Die Kapitel sind nicht lang, doch macht jedes Kapitel am Ende Lust auf das nächste. Für mich ein wirklich gelungenes Werk und ich bin unheimlich froh, dass ich dieses Buch gelesen habe. Ich freue mich schon sehr auf Bd. 2

Alles rund um Bücher von mir.

Alles rund um Bücher von mir

Bleibe auf dem Laufenden

Werde monatlich über neue Beiträge informiert!

Neuste Beiträge

  • Buchrezension: A Curse of Dusk and Dawn
    „A Curse of Dusk an Dawn“ von Anna-Sophie Caspar ist ein Young Adult Fantasybuch über Geißter, Dämonen und eine herausragende Football-Mannschaft. Das Buch erschien am 06.10.2022 im Carlsen Verlag. Klappentext: A Curse of Dusk and Dawn **Das sind doch alles nur Legenden … oder?** In Hollys Leben läuft es gerade … Weiterlesen: Buchrezension: A Curse of Dusk and Dawn
  • Buchrezension: Beyond the Game
    „Beyond the Game“ von Carina Zacharias ist eine romantische YA-Dystopie über künstliche Intelligenz, das erste Mal Verliebt-Sein und Gaming. Das Buch erschien am 01.04.2024 im Lübbe Verlag. Klappentext: Beyond the Game Die 17-jährige Nora liebt Videospiele und kann mit Computern besser umgehen als mit Menschen. Gerade kann sie sich auf … Weiterlesen: Buchrezension: Beyond the Game
  • Buchrezension: King of Battle and Blood
    „King of Battle and Blood“ ist der erste Band einer Trilogie rund um den Vampir Adrian und Isolde. Er erschien am 23.05.2023 im Lyx Verlag von der Autorin Scarlett St. Clair. Klappentext: King of Battle and Blood Sie soll ihn hassen, hintergehen, töten – und sich auf keinen Fall in … Weiterlesen: Buchrezension: King of Battle and Blood
  • Buchrezension: Die Tränenkönigin
    „Die Tränenkönigin“ ist der erste Band einer Dilogie von Jay Lanich. Dewr Auftakt der Tränen-Dilogie am 15.09.2023. Herausgegeben von Bookapi Verlag e.K. im Nova Md. Klappentext: Die Tränenkönigin Ich liebe den Regen, denn er macht deine Tränen unsichtbar.Manchmal ist der Tod nicht nur das Ende eines geliebten Herzens, sondern besiegelt … Weiterlesen: Buchrezension: Die Tränenkönigin
  • Rezensionsexemplar: Finsteres Erwachen:Absolution
    „Finsteres Erwachen: Absolution“ von S. Bradtke erschien am 20.04.2023. Ein Buch im Bereich Dark Fantasy und Screenreader unterstützt. Klappentext: Finsteres Erwachen: Absolution Vergebung existiert nicht!Verzeihen ist ein Zeichen von Schwäche!Jeder Ungehorsam fordert seine Konsequenzen!Wer Gnade gewährt, stellt sein eigenes Urteil in Frage!Diese Maximen musste Syndra schon zu ihren Lebzeiten ertragen. … Weiterlesen: Rezensionsexemplar: Finsteres Erwachen:Absolution

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert