Buchrezension: Bloodshed Academy – Die Schule für Werwölfe und Vampire

Das Bild zeigt ein Buch mit dem Titel "Bloodshed Academy: Die Schule für Werwölfe" von Jen L. Grey. Auf dem Buchcover ist eine blonde Frau abgebildet, die von einem weißen und einem schwarzen Wolf flankiert wird. Das Buch steht auf einem runden, lila Untersetzer, umgeben von getrockneten Blütenblättern und mehreren kleinen Kerzen. Links neben dem Buch steht eine violette Kerze im Glas mit der Aufschrift "Andarna". Im Hintergrund sind Bücherregale mit verschiedenen Büchern zu sehen, darunter ein Buch mit dem Titel "Fox Craft: Die Magie der Füchse". Rechts neben dem Buch steht eine Vase mit bunten Blumen.

Am 08.03.2024 erschien „Bloodshed Academy – Die Schule für Werwölfe und Vampire“ von Jen L. Grey mit einer Seitenanzahl von 222 Seiten.

Inhaltsverzeichnis

Das Bild zeigt ein Buch mit dem Titel "Bloodshed Academy: Die Schule für Werwölfe" von Jen L. Grey. Auf dem Buchcover ist eine blonde Frau abgebildet, die von einem weißen und einem schwarzen Wolf flankiert wird. Das Buch steht auf einem runden, lila Untersetzer, umgeben von getrockneten Blütenblättern und mehreren kleinen Kerzen. Links neben dem Buch steht eine violette Kerze im Glas mit der Aufschrift "Andarna". Im Hintergrund sind Bücherregale mit verschiedenen Büchern zu sehen, darunter ein Buch mit dem Titel "Fox Craft: Die Magie der Füchse". Rechts neben dem Buch steht eine Vase mit bunten Blumen.

Klappentext: Bloodshed Academy – Die Schule für Werwölfe und Vampire

Obwohl Raven ihren Wolf kaum kontrollieren kann, beneiden alle Frauen in ihrem Rudel sie. Denn Raven ist die Freundin von Greg, dem zukünftigen Alpha ihres Rudels. Was mehr könnte eine junge Werwölfin wollen?
Raven weiß es nicht, aber sie will mehr.

Als dann ein Scout der Bloodshed Academy auftaucht, scheint die Sache klar. Nur die stärksten und mächtigsten Alphas werden an die Akademie eingeladen. Greg ist einer von ihnen und Raven soll auf ihn warten.
Umso geschockter sind alle im Rudel, als nicht Greg, sondern Raven die Einladung an die Bloodshed Academy erhält.

Raven nimmt die Einladung an. Doch wenn sie sich an der Bloodshed Academy behaupten will, dann darf niemand je erfahren, dass sie ihren Wolf nicht wirklich unter Kontrolle hat.

Meine Meinung: Bloodshed Academy – Die Schule für Werwölfe und Vampire

Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich das Buch gut oder schlecht finde. Es gab einige Punkte, die mich wirklich gestört haben und andere, die mich dazu gebracht haben weiterzulesen.

Fangen wir mal mit den Dingen an, die mich gestört haben: Das Eifersuchtsdrama von Ashley und Jordan. Ein Thema, das ich grundsätzlich nicht mag und aus meiner Sicht Büchern auch keinen Mehrwert bietet. Doch nachdem weder Cole noch Rage Interesse an den beiden haben, seit Raven nun an der Bloodshed Academy ist, geben sie ihr natürlich die Schuld daran. Und dass, obwohl beide Männer ihnen gesagt haben, dass sie nichts Festes wollen. Auch Punkto Greg war anstrengend – aber aushaltbar. 

Auch anstrengend war es, dieses Liebes-Viereck zu beobachten. Raven, die auf Rage steht und Daniel und Cole, die ebenfalls nicht abgeneigt zu sein scheinen und natürlich Greg. Ich finde das in Büchern immer etwas übertrieben. Das eine Mädchen, das neu an eine Schule kommt und jeder Kerl der Geschichte steht auf sie. 

Zum Lesen angehalten haben mich aber immer die ganzen Geheimnisse, von denen noch nicht alle gelöst sind. Sie sorgten dafür, dass man immer wieder Vermutungen angestellt hat und einfach weiterlesen musste., Beispielsweise was hat es mit den Hybriden auf sich. Was tuscheln Rage und Daniel immer? Was verheimlichen die Eltern? Und wer ist plötzlich die Elite? Fragen über Fragen, die die Neugier in mir geweckt haben.

Genial fand ich die Entwicklung von Raven. Sie, die aufgewachsen war, in dem Glauben, einem Alpha folgen zu müssen und an seiner Seite zu sein und zu tun, was er will, ohne Widerworte geben zu dürfen – ohne einen eigenen Willen haben zu dürfen und an der Bloodshed Academy endlich ein Leben beginnt. Sie bekommt Freund*innen und lernt Liebe kennen. Sie lernt es kennen, wie man mit Respekt behandelt wird. Und dass das Alpha-Sein nicht an einen Mann gebunden ist.

Ebenfalls fand ich die Konstellation der Gruppe wirklich spannend. Wandler,*innen ein Vampir und eine Fae. Eine bunte Truppe, deren Freundschaft und Dialoge einfach unfassbar witzig sind. Und ich muss ehrlich sagen, irgendwie hat mein Kopf aus Cole die ganze Zeit Satoro Gojo aus Jujutsu Kaisen gemacht und ich bekomme dieses Bild nicht mehr aus meinem Kopf heraus

Ein kurzes Buch, das an einigen Stellen ausführlicher sein könnte, aber mich mit seiner Geschichte unterhalten hat, auch wenn mich einige Passagen an sich sehr angestrengt haben.

Lieblingsstelle: Bloodshed Academy – Die Schule für Werwölfe und Vampire

„Das wird auf gar keinen Fall passieren.“ Jess‘ Flügel erschienen auf magische Weise, ohne dass ihre Kleidung zerriss. Sie waren silbern durchscheinend und der magische Staub glitzerte in der Luft. Sie begann mit ihren Flügeln zu schlagen und verschwand fast augenblicklich aus dem Blickfeld. „Hast du das gesehen?“ Meine Augen schienen mir einen Streich gespielt zu haben. „Ja.“ Rage stand da und blinzelte. „Das kam unerwartet.“

Alles rund um Bücher von mir

Bleibe auf dem Laufenden

Werde monatlich über neue Beiträge informiert!

Neuste Beiträge

  • Buchrezension: Bloodshed Academy – Die Schule für Werwölfe und Vampire
    Am 08.03.2024 erschien „Bloodshed Academy – Die Schule für Werwölfe und Vampire“ von Jen L. Grey mit einer Seitenanzahl von 222 Seiten. Klappentext: Bloodshed Academy – Die Schule für Werwölfe und Vampire Obwohl Raven ihren Wolf kaum kontrollieren kann, beneiden alle Frauen in ihrem Rudel sie. Denn Raven ist die … Weiterlesen: Buchrezension: Bloodshed Academy – Die Schule für Werwölfe und Vampire
  • Buchrezension: Zersplittert
    Am 10.12.2015 erschien durch den Fischer Sauerländer Verlag „Zersplittert“ von Teri Terry mit einer Seitenanzahl von 400 Seiten. Klappentext: Zersplittert Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Doch als Kyla angegriffen wird, tauchen schlagartig Erinnerungsfetzen auf. Trotzdem bleibt für die Sechzehnjährige vieles … Weiterlesen: Buchrezension: Zersplittert
  • Buchrezension: Bezwungen
    Am 25.01.2018 erschien durch den Fischer Sauerländer Verlag „Bezwungen“ von Teri Terry mit einer Seitenanzahl von 376 Seiten. Klappentext: Bezwungen Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denn sie hat ein Verbrechen begangen. Denkt sie. Als Kyla einem hinterhältigen Anschlag nur knapp entkommt, weiß … Weiterlesen: Buchrezension: Bezwungen
  • Buchrezension: Divine Rivals
    Am 19.03.2024 erschien durch den Lyx Verlag „Divine Rivals“ von Rebecca Ross mit einer Seitenanzahl von 496 Seiten mit einem Wunderschönen Farbschnitt. Klappentext: Divine Rivals ZWEI RIVALEN. ZWEI GESCHICHTEN ZWEIr>ZWEI HERZEN. EIN SCHICKSAL Während ein erbarmungsloser Krieg zwischen den Göttern herrscht, versucht die 18-jährige Iris Winnow alles, um ihre Familie … Weiterlesen: Buchrezension: Divine Rivals
  • Buchrezension: Stolen Time – Zwischen den Welten
    Am 31.08.2022 erschien durch den CBJ „Stolen Time – Zwischen den Welten“ von Danielle Rollins mit einer Seitenanzahl von 464 Seiten. Klappentext: Stolen Time – Zwischen den Welten Sie kommt aus dem Jahr 1913. Er aus dem Jahr 2077. Gemeinsam können sie die Zukunft retten – oder zerstören! Seattle, 1913: … Weiterlesen: Buchrezension: Stolen Time – Zwischen den Welten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert