Buchrezension: Der Blutkristall

Das Bild zeigt ein Buch mit dem Titel "Der Blutkristall" von Jeanine Krock. Das Cover des Buches zeigt das Porträt einer Frau mit dunklen Haaren und einem geheimnisvollen Ausdruck. Das Buch steht auf einem runden, lila Untersetzer, umgeben von kleinen Teelichtern in verschiedenen Farben (rosa, lila und rot) und verstreuten roten Blütenblättern. Rechts neben dem Buch steht eine blaue Vase mit einem Blumenstrauß aus pinken und lila Blüten. Im Hintergrund ist ein unscharfes Bücherregal zu sehen.

„Der Blutkristall“ von Jeanine Krock erschien am 31.10.2009 im UBooksVerlag mit einer Seitenanzahl von 272 Seiten.

Inhaltsverzeichnis

Das Bild zeigt ein Buch mit dem Titel "Der Blutkristall" von Jeanine Krock. Das Cover des Buches zeigt das Porträt einer Frau mit dunklen Haaren und einem geheimnisvollen Ausdruck. Das Buch steht auf einem runden, lila Untersetzer, umgeben von kleinen Teelichtern in verschiedenen Farben (rosa, lila und rot) und verstreuten roten Blütenblättern. Rechts neben dem Buch steht eine blaue Vase mit einem Blumenstrauß aus pinken und lila Blüten. Im Hintergrund ist ein unscharfes Bücherregal zu sehen.

Klappentext: Der Blutkristall

Die Vampirin Vivianne Causantín lebt unerkannt unter den Menschen. Da sie nicht altert, muss sie bald wieder ihr bisheriges Leben hinter sich lassen und eine neue Identität annehmen.

Auch vor ihrer eigenen Rasse hat sie ein großes Geheimnis, das es zu bewahren gilt. Sie ist die Schwester der mächtigen Vampire Asher und Kieran und im Besitz des legendären Blutkristall-Rubins. Doch das Familienerbstück, um das sich viele Legenden ranken, wird ihr plötzlich gestohlen.

Ihr bleibt nichts anderes übrig, als sich schnellstens auf die Suche nach dem Juwel zu machen und dabei so unauffällig wie möglich zu agieren. Dabei erhält sie Hilfe von unerwarteter Seite und schon bald steht ihr Herz in Flammen …

Meine Meinung: Der Blutkristall

Der Blutkristall ist für Zwischendurch eine nette Geschichte. Es ist ein Einzelband und mit knapp 270 Seiten auch wirklich keine lange Geschichte.

2011 erschien Der Blutkristall in einer Feen- und Vampirreihe im Lyx Verlag mit ca. 350 Seiten und einem neuen Erscheinungsbild.

Die Geschichte rund um Vampire und Elfen fand ich eine spannende Kombination. Jedoch haben mir die beiden Hauptcharaktere überhaupt nicht gefallen. Auch wenn ich die Entwicklung von Vivianne sehr stark fand, konnte ich ihrem Charakter wenig abgewinnen. Während sie Anfangs sehr oberflächlich erschien und von oben herab, schien sie sich gegen Ende etwas verändert zu haben.

Der Schreibstil war zwar gut, aber er hat bei mir einige Punkte verloren, als ständig eine beleidigend vulgäre Sprache benutzt worden ist.

Alles rund um Bücher von mir

Bleibe auf dem Laufenden

Werde monatlich über neue Beiträge informiert!

Neuste Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert